6 Gründe, warum du Google Analytics 4 nutzen solltest

6 Gründe, warum du Google Analytics 4 schon heute nutzen solltest

Universal Analytics, die Vorgängerversion von GA, wird ab dem 1. Juli 2023 nicht länger unterstützt. Das bedeutet, dass du umsteigen musst, wenn du eine der neuen Funktionen von GA4 nutzen möchtest.

Du wirst deine Universal Analytics-Berichte noch eine Zeit lang nach dem 1. Juli 2023 sehen können, doch die aktuellen Daten Deiner Webseite, werden nur noch in der Google Analytics 4 Properties zu sehen sein.

6 Gründe, warum du Google Analytics 4 schon heute nutzen solltest
6 Gründe, warum du Google Analytics GA4 schon heute nutzen solltest

Verfolge das Nutzerverhalten:
Beim Verfolgen des Nutzerverhaltens geht es darum, Daten darüber zu sammeln, wie die Nutzer mit deiner Website oder Anwendung interagieren. Dazu gehören Informationen darüber, welche Seiten sie besuchen, wie lange sie auf jeder Seite verweilen, auf welche Links sie klicken und wie sie durch deine Website navigieren. Diese Informationen können genutzt werden, um das Nutzererlebnis zu verbessern, das Design und den Inhalt deiner Website zu optimieren und die Vorlieben deiner Zielgruppe besser zu verstehen.

Identifizierung von Traffic-Quellen:
Bei der Ermittlung der Traffic-Quellen geht es darum, zu verfolgen, wie Nutzer/innen deine Website oder Anwendung finden. Dazu gehören organischer Suchverkehr, Verweise auf soziale Medien, bezahlte Werbung und direkter Verkehr. Wenn du herausfindest, über welche Kanäle der meiste Traffic auf deine Website gelangt, kannst du deine Marketingstrategie optimieren und deine Ressourcen effektiver einsetzen.

Verbesserte Datenschutzkontrollen:
Verbesserte Datenschutzkontrollen bedeuten, dass du den Nutzern mehr Kontrolle über ihre persönlichen Daten gibst und sicherstellst, dass ihre Privatsphäre geschützt wird. Dazu gehören klare und transparente Datenschutzrichtlinien, die Einholung der Zustimmung der Nutzer/innen zur Datenerhebung und -verarbeitung und die Einführung strenger Sicherheitsmaßnahmen, um Datenverletzungen zu verhindern.

Messung der Website-Leistung:
Die Messung der Website-Leistung umfasst die Überwachung wichtiger Kennzahlen wie Seitenladezeiten, Absprungraten und Konversionsraten. Anhand dieser Informationen kannst du feststellen, in welchen Bereichen deine Website verbessert werden kann, und das Design und die Funktionen deiner Website optimieren, um ein besseres Nutzererlebnis zu schaffen.

Bessere Einblicke durch maschinelles Lernen:
Smarter Insights mit maschinellem Lernen beinhalten die Verwendung von Algorithmen und statistischen Modellen, um große Datenmengen zu analysieren und Erkenntnisse zu gewinnen. Dazu gehören die Vorhersage des Nutzerverhaltens, die Erkennung von Mustern und Trends und die Erstellung personalisierter Empfehlungen auf der Grundlage der Nutzerpräferenzen. Mithilfe von maschinellem Lernen kannst du fundiertere Entscheidungen darüber treffen, wie du deine Website optimieren und dein Publikum besser ansprechen kannst.

LESEN  Ein Jahr voller KI-Fortschritte: Ein Rückblick auf die wegweisenden Innovationen des Jahres 2023

Flexiblere Berichterstattung und Analyse:
Zu einer flexibleren Berichterstattung und Analyse gehört die Bereitstellung einer Reihe von Tools und Dashboards, die dir helfen, deine Daten zu visualisieren und zu interpretieren. Dazu gehören anpassbare Berichte, Echtzeit-Analysen und fortschrittliche Tools zur Datenvisualisierung. Indem du die Analyse und Interpretation deiner Daten erleichterst, kannst du fundiertere Entscheidungen darüber treffen, wie du deine Website verbessern und deine Zielgruppe besser bedienen kannst.

Teilen auf:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhaltsverzeichnis

Thoka Network

Weitere Beiträge aus dem Themenbereich:

Nach oben scrollen