Der Trugschluss bei der Optimierung für Google

Zuletzt aktualisiert am 14. Januar 2023 um 3:23

Im Mai wird es ernst und das Thema Geschwindigkeit und Optimierung der Webseite und insbesondere die Geschwindigkeit “Mobile” werden zu dem Faktor für Google. Ein paar Gedanken dazu.

Ich lese nun seit Monaten entsprechende Berichte dazu, beobachte Foren und schaue mir an was andere so machen um das Problem zu lösen. Und dabei fällt mir eines verstärkt auf, das nahezu jeder die Startseite besonders optimiert und Sorge trägt das genau diese besonders “schlank” wird.

Das ist der falsche Ansatz

Entscheidend ist das die gesamte Seite im Schnitt schnell ist und besonders die Seiten die dafür dienen Google Traffic zu generieren. Das sind zum Beispiel die Blog Artikel und Neuigkeiten. Seiten die zum Design gehören sollten natürlich auch so optimal wie möglich gebaut werden, aber sie sollten auch den Besucher der Seite ansprechen. Weil das sind die Seiten die verkaufen. Und es kann nicht sein diesen Faktor zu vernachlässigen um für Google ein paar Millisekunden heraus zu schinden. Wenn die Seite im gesamten schnell ist, ist das vollkommen ausreichend und es ist zu vernachlässigen wenn einzelne Seiten “langsamer” sind als von Google gewünscht.

Wichtiger Faktor: Die Mitbewerber

Eine Seite ist beim Ranking im direkten Kampf mit den Mitbewerbern des jeweiligen Keywords. Das bedeutet man sollte sich die Mitbewerber anschaue und wie deren Seiten denn so ausschauen in Bezug auf den Faktor Geschwindigkeit Mobile. Eine meiner Beobachtungen ist das die meisten rein gar nichts machen um die Geschwindigkeit zu verbessern, wahrscheinlich wissen viele noch nicht einmal dass das Google Update zuschlägt. Das ist aber unerheblich, wichtig ist nur eines, das man im direkten Bezug zum Mitbewerber gut abschneidet. Das ist die halbe Miete und nicht das man Seiten bis an den Rand der Selbstzerstörung optimiert.

Ein weiterer spannender Artikel der Sie interessieren könnte:
Homepage für Ihre Physiotherapie-Praxis

Beispiel: Eine Seite mit dem Key “Haustier” hat Werte 100/100 bei Google, ihre Seite unter dem Key “Haustüren” hat Werte von 87/63. Macht es also Sinn für Sie die Seite “Haustier” zu überholen in Google? Nein, das werden Sie nie, egal wie schnell ihre Seite ist, weil das ist nicht ihr Key und nicht ihr Mitbewerber.

Ihr Mitbewerber, der noch vor ihnen liegt mit dem Key “Haustüren” hat die Werte 75/30. Einer im Ranking etwas hinter ihnen ist hat die Werte 90/70. Welchen von beiden sollten sie sich als Vorbild nehmen und versuchen bessere Werte oder zumindest gleiche zu bekommen? Nicht der vor ihnen, der hinter ihnen ist der, den sie im Auge behalten sollen. Kommen sie auf seine Werte, bleiben sie vor ihm weil offensichtlich ihr Paket in der Vergangenheit schon besser war als seines und gleichen sie die Geschwindigkeit noch etwas an, wird das auch so bleiben. Hingegen der vor ihnen ist, der hatte früher das bessere Gesamtpaket, macht er aber nichts an seiner Geschwindigkeit, kann er Probleme bekommen und sie ziehen vorbei.

Inhalt und Optimierung

Der Inhalt der Seite ist nach wie vor ebenfalls entscheidend, gute Texte und vor allem das sie interessant sind für User. Das ist nach wie vor der wichtigste Punkt und nicht zum Speed Junkie zu werden und dabei den eigentlichen Sinn einer Seite aus den Augen zu verlieren.

Und last not least, die üblichen Verdächtigen nicht vergessen … Backlinks, Social Networks, interne Verlinkung, Bildoptimierung inkl, Beschreibung usw.

Wir, ThoKa, berücksichtigen das gesamte Spektrum und sorgen dafür das alle Voraussetzungen für einen Spitzenplatz in den Suchmaschinen erfüllt sind.

Ein weiterer spannender Artikel der Sie interessieren könnte:
Gutenbergs schnellere Performance untergräbt die Dominanz der Page Builder

Teilen auf:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhaltsverzeichnis

Thoka Network

Weitere Beiträge aus dem Themenbereich:

Scroll to Top
Cookie Consent mit Real Cookie Banner