Während einer ruhigen Phase die Verkäufe ankurbeln

Wie du die Verkäufe während einer schwachen Periode im Einzelhandel ankurbeln kannst

Sind deine Verkäufe in eine Durststrecke geraten? Das ist normalerweise in dieser Zeit des Jahres der Fall, wenn die Kunden ihre Weihnachtsgeschenke bis zum Valentinstag aufgebraucht haben. Viele konzentrieren ihre Budgets bereits auf den Sommerurlaub und planen Familienausflüge mit den Kindern. Die meisten planen keine Ausgaben für Geschenke oder persönliche Annehmlichkeiten. Das bringt uns zu einem wichtigen Thema - was kannst du als Einzelhändler tun, um den Umsatz in dieser umsatzschwachen Zeit anzukurbeln? Hier sind fünf Vorschläge, die helfen können.

Nutze diese ruhige Zeit weise.

Verbringe jetzt einen Teil deiner Zeit damit, deine Bestellprozesse zu rationalisieren. Die Bestellung von Produkten kann oft mehrere Personen, zahlreiche Genehmigungen und eine Menge Zeit in Anspruch nehmen. Eine Bestellung, die am Montagmorgen eingeht, kann bis zu drei oder vier Tage dauern, bis sie bearbeitet und versendet wird, wenn sie deinen aktuellen Prozess durchlaufen hat.

Jetzt ist es an der Zeit, mögliche Zeitverzögerungen in deinem Bestellprozess ausfindig zu machen und nach Möglichkeiten zu suchen, die Dinge durch ein intelligentes System zu beschleunigen.

Tipp: Verschicke eine Umfrage an deine Kunden, in der du sie nach ihrem Frust über den Bestellvorgang und ihren Verbesserungsvorschlägen fragst.

Statte deine Kunden mit dem aus, was sie brauchen, um erfolgreich zu sein.

Wenn die Verkäufe auf breiter Front zurückgehen, leiden alle darunter. Einer der besten Wege, deine eigenen Verkäufe zu steigern, ist es, die Gründe zu identifizieren, warum die Kunden deine Produkte kaufen sollten und dann einen gezielten Verkaufs- und Marketingplan zu erstellen, um diese Bedenken anzusprechen.

Deine eigenen Kunden mit wertvollen Informationen zu versorgen und ihre Probleme zu lösen, kann ihnen helfen, jetzt Käufe zu tätigen, mit denen sie normalerweise warten würden. Zusätzlich kann die Weitergabe dieser problemlösenden Informationen an die Verbraucher über strategische soziale und E-Mail-Inhalte die Käufer zu deinen Produkten ziehen.

Tipp: Versuche Pull- versus Push-Marketing. Anstatt all deine Ressourcen zu nutzen, um deine Marketing-/Verkaufsmaterialien zu pushen, kann es effektiver sein, die Verbraucher mit zeitgemäßen Inhalten, die sie aufklären und ihre Probleme lösen, zu deinen Produkten zu ziehen.

Content Marketing kann ein mächtiges Werkzeug sein.

Früher nannte man sie Blogs, aber sie wurden mit strategischem Inhalt zu scharfen Verkaufsinstrumenten verfeinert und werden jetzt Editorials und Online-Magazine genannt. Gastautoren und Wellness-Themen zieren diese Seiten, die nun SEO-lastig und kuratiert sind, um spezifische Reaktionen von Lesern zu erhalten.

Eine Studie der Halverson Group fand heraus, dass "Blog"-Posts eine Lebensdauer von 700 Tagen haben. Diese schriftlichen Online-Ressourcen können noch jahrelang nach ihrer Veröffentlichung und Promotion für den Verkauf genutzt werden.

Tipp: Verwende die richtige Art von Keywords (Branded, Generic, Transactional, etc.), die zu deiner Buyer's Journey passen, in Content-Artikeln, um dein Google-Suchranking zu erhöhen und Link-Sharing und Re-Posting zu fördern.

Investiere in Videos.

Das ist der Grund, warum Videos so wertvoll für dein Unternehmen sind:

  • 73 Prozent mehr Besucher, die sich Produktvideos ansehen, werden kaufen.
  • 71 Prozent der Verbraucher denken, dass Videos Produkte besser erklären.
  • 58 Prozent der Käufer denken, dass Unternehmen mit Produktvideos vertrauenswürdig sind.

Von den Einzelhändlern, die kürzlich zum Einsatz von Geschäftsvideos befragt wurden, sahen 81 Prozent einen Anstieg der Verkäufe und 53 Prozent gaben an, dass die Anrufe beim Kundenservice reduziert wurden.

Heutzutage können Videos von deinem Handy aus gefilmt werden, was es einfach macht, Inhalte im Handumdrehen zu erstellen. Und bedenke, dass 85 Prozent der Facebook-Nutzer Videos mit ausgeschaltetem Ton ansehen, sodass es vielleicht gar nicht nötig ist, zu sprechen.

Tipp: Sei kreativ mit den Arten von Videos, die dein Unternehmen anbietet. Es gibt keinen Grund, sich auf ein bestimmtes Videoformat festzulegen. Ziehe diese Optionen in Betracht: Vlogs, Videointerviews, Tutorial-Videos, Präsentationsvideos, Produktdemos, Produktrezensionen, Video-Testimonials und Videoanzeigen.

Nutze diese Zeit, um strategisch sozial zu werden.

Es scheint, als ob jedes Mal, wenn du dich umdrehst, eine andere soziale Plattform aufgetaucht ist. Ja, es kann frustrierend sein, den Facebook-Store aufzubauen, nur um festzustellen, dass die Anzeigen blockiert sind oder der Web-Traffic nicht zunimmt. Dennoch kann es funktionieren, soziale Plattformen zu nutzen, um Verkäufe anzukurbeln - wenn du deinen Kunden im Auge behältst.

Schritt 1: Nimm dir Zeit, um zu bestimmen, wer dein Kunde ist.

Schritt 2: Konzentriere deine Bemühungen auf die soziale Plattform, die dein Käufer nutzt.

Wenn dein Käufer auf Pinterest ist, du dich aber auf deinen Instagram-Feed konzentrierst, dann wirst du nicht die Umsatzrendite bekommen, die du dir wünschst. Bei Facebook ist die größte demografische Gruppe zwischen 25 und 34 Jahren - was nicht effektiv wäre, wenn du Frauen in den Wechseljahren ansprechen willst.

Tipp: Wenn du an die problemlösenden Informationen für deine Kunden denkst, behalte ihre Demografie im Hinterkopf, damit deine Inhalte auf der besten sozialen Plattform platziert werden können.

Zusammenfassung.

Alles in allem gibt es clevere Wege, deinen Kunden zu helfen und deine Verkäufe in den ruhigeren Monaten des Jahres 2021 zu steigern. Manchmal ist ein zusammenhängender Aktionsplan alles, was nötig ist, um einen großen Unterschied zu machen.

Nutze die nächsten Monate, um ein effektives Bestell- und Versandsystem einzurichten, Ressourcen zu pushen und Kunden auf deine Produkte aufmerksam zu machen, und füge deinem Arsenal wertvolles Content Marketing hinzu. Du wirst überrascht sein, wie profitabel diese langsame Saison sein kann.

Teilen auf:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inhaltsverzeichnis

Thoka Network

Weitere Beiträge aus dem Themenbereich:

Wie man eine angriffssichere Ecommerce Shop-Plattform mit dem Ecwid E-Commerce Shopsystem betreibt.

Wie man einen angriffssichere Ecommerce Shop erstellt

Wie man eine angriffssichere Ecommerce Shop-Plattform mit dem Ecwid E-Commerce Shopsystem betreibt. Der E-Commerce ist in den letzten Jahren sprunghaft gewachsen, insbesondere als Reaktion auf die COVID-19 Pandemie. Dies hat wiederum auch viele verschiedene Risiken mit sich gebracht, insbesondere solche, die mit Sicherheitsverletzungen im Ecommerce zusammenhängen. Leider sind viele Einzelhändler - sogar große Einzelhändler mit

Was ist ein gutes Logo? Achten Sie auf diese 7 Punkte

Ein starkes Logo kann Ihr Unternehmen gut in Szene setzen. Doch wie muss ein gutes Logo aussehen? Und wie gehen Sie dabei vor? Ob prähistorische Höhlenmalereien, Keilschrift, mythologische Figuren auf griechischen Töpferwaren, Straßenschilder oder die Piktogramme auf Ihrem Smartphone… Der Mensch hat schon immer das Bedürfnis gehabt, sich durch Symbole auszudrücken. Das ist gar nicht

Warum die Einführung von CRM ein absolutes Muss für dein kleines Unternehmen ist

CRM für kleine Unternehmen?

Warum die Einführung von CRM ein absolutes Muss für dein kleines Unternehmen ist CRM (oder Customer Relationship Management) Systeme gibt es nun schon eine Weile und ihre Popularität und Funktionalität ist weiter gewachsen. Unternehmen haben gelernt, wie wichtig es ist, einen kundenzentrierten Fokus zu entwickeln und eine enge Kommunikation mit ihren Kunden zu führen. Was

server, cloud, development-1235959.jpg

Nginx

Was ist NGINX? Beliebte Webserver-Software für die blitzschnelle Bereitstellung von InhaltenIn der Hosting-Welt stehen verschiedene Technologien zur Verfügung, um die beste Performance für Ihre Website, Webanwendung oder Ihren Webshop zu erreichen. Heute nehmen wir NGINX unter die Lupe, eines der beliebtesten Softwarepakete für die Bereitstellung von Web-Traffic. Was ist NGINX?NGINX ist eine Open-Source-Software für die

Scroll to Top

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück